Freitag, 13. Juni 2014

Urlaub mal anders - Innenausbau...Woche 1

Ich habe mir zwei Wochen Urlaub genommen und werde nun mit einem Freund das Thema Innenausbau vorantreiben. Daniel ist gelernter Sanitär- und Heizungsinstallateur, aber inzwischen selbstständig mit allen möglichen Handwerksdienstleistungen und Haus- bzw. Objektbetreuungen unterwegs.

Daher haben wir gleich ein ganzes Paket an ihn vergeben und ich werde ihn (versuchen zu) unterstützen und noch ein paar andere Dinge nebenbei erledigen:
- Fliesen legen im Erdgeschoß (GWC, Diele, HWR, Küche)
- Fliesen legen im Bad im Dachgeschoß
- Installation der Bad- und Sanitärelemente über Putz (wahrscheinlich in einer zweiten Runde nachdem die Malerarbeiten erledigt sind)

Dienstag
Am Dienstag ging es auch gleich los... wenn auch noch etwas stockend. Leider hatte Daniel's Auto ein Problemchen mit der Zündkerze, aber das konnten wir bei einem nahegelegenen Auto-Schrauber in der Nachbarschaft gleich erledigen lassen...

Wir haben uns davon aber nicht abschrecken lassen und mit alternativen Untersatz (CarSharing in Hamburg ist SUPER - www.cambio-carsharing.de) konnten wir zumindest die Materialschlacht beginnen: Fliesenkleber, Duschdichtanstrich, Estrich, Rohre, Do-It Platten, was man nicht so alles an Kleinkram braucht! Darüber hinaus haben wir uns im Bauhaus in Barsbüttel gleich noch einen großen Nassfliesenschneider geliehen. Da wir 45x90er Bodenfliesen verlegen ist das auf den etwas kleineren "handelsüblichen" Nasschneidern sonst etwas umständlich.

Am Morgen kam zwischendurch die erste Lieferung an Badsanitärelementen, von SkyBad, die dann auch gleich im Haus verstaut 
wurde. Dies war etwas überraschend, da der Spediteur sich nicht gemeldet hatte, aber wir waren ja zum Glück vor Ort.

In der Mittagspause kam noch ein Mitarbeiter von unserem Parkettleger (Meiro Design), welchen wir beauftragt hatten eine CM-Messung für die Restfeuchte im Estrich durchzuführen. Dies wird zwar vor dem Parkettlegen ohnehin gemacht, allerdings wollten wir auch für die Fliesenarbeiten auf Nummer sicher gehen:









Bei der Messung handelt es sich um die Messung der Restfeuchte im Estrich nach dem Calcium Carbid Verfahren (Wikepedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Calciumcarbid-Verfahren) 





Ergebnis: 2,2% Restfeuchte mit Estrich Beschleuniger... da kann man eigentlich sogar schon fast das Parkett drauf legen, Fliesen auf jeden Fall... also los! Aber noch hatten wir gar keine Fliesen... die sollten erst am Mittwoch kommen.


Aber wir haben dennoch etwas geschafft: Die Ablaufrinne für das Bad im DG konnte  vorbereitet und angeschlossen werden.


Mittwoch


Der Mittwoch begann mit der nun fast schon obligatorischen Tour zum Baumarkt ;-) Hier wurde die Fliesenschneidemaschine (Chef-Variante von Husqvarna) und ein paar Kleinigkeiten eingesammelt und dann ging es auch flott auf die Baustelle.


Hier warteten nämlich auch schon die Fliesen, welche der Fahrer vom Fliesen Zentrum schon morgens um 6 Uhr (!) abgeladen hat, zum Glück war aber noch alles da:




Rückblickend ist das aber auch nicht verwunderlich: Der Bauherr hat nämlich anschließend den kompletten (Vormit-)Tag damit zugebracht, die ca. 2t Fliesen in die Nähe der endgültigen Bestimmungsorte zu bewegen. Bei 10kg pro Bodenfliese, 2 in einem Paket, 98 Pakete... puh! Aber gut war's: Endlich mal echte "Eigenleistung":

EG 1. Teil, Bodenfliese + Sockel


EG 2. Teil: Bodenfliesen + "Materiallager"


OG: Fliesen für's Bad + DG Sanitärelemente

Daniel hat sich in der Zeit mit anspruchsvolleren Tätigkeiten beschäftigt und derweil die Duschwanne für das GWC zusammengebaut und eingepasst, sowie den Abflussanschluss vorbereitet. Bei der Gelegenheit bekam dann die Dusche auch gleich den Dichtanstrich mit "Elefantenhaut" verpasst:


Duschwanne ... ready-to-go!


Bad mit Elefantenhaut und Abfluss

Im Obergeschoss wurde dann noch die Dusche vorbereitet und der "fehlende" Estrich eingefüllt und damit die Duschrinne festgemacht:


Abgerundet wurde der Tag noch mit der Auftragung von Haftgrund für die Küchenfliesen und die Wandfliesen im Bad.

Donnerstag

Begonnen hat der Tag natürlich mit einem Ausflug zum Baumarkt, heute auf dem Programm: Endlich eine gute Treppenleiter in ordentlicher Größe. Hier haben wir diesmal den Hornbach in Eidelstedt ausprobiert, ebenfalls sehr gut sortiert und der Drive-In Baustoffmarkt ist schon imposant ;-)

Papas neue Leiter ;-)

Auf der Baustelle angekommen hat sich Daniel dann sofort dem Fliesenlegen gewidment. Dazu wurde erstmal die geliehende Fliesenschneidemaschine aufgebaut:

Fliesen schneiden... Like a boss !


Kaum liegen die ersten Fliesen...
... schon ist die Küche fertig !

Der Bauherr hat sich in der Zwischenzeit um den Dichanstrich in der Dusche im OG gekümmert (noch ohne Bild, weil noch nicht fertig, s.u.), die Dachpfannen endlich auf dem Dachboden verstaut und die in der Zwischenzeit gelieferten weiteren Fliesen und Sanitärelemente auf die Lagerplätze im Haus verteilt:

Badewanne und so einiges mehr... gut verpackt!


Noch mehr Fliesen... Besondere Fliesen für das GWC!


Freitag (der 13.!)

Nachdem gestern die Küche super geklappt hat, haben "wir" uns heute gleich dem Gäste WC gewidmet, also eigentlich Daniel und ich habe in der Zeit mal den Bau gründlich besenrein gemacht und aufgeräumt. 

Davor hatte ich aber noch die Aufgabe den Duschdichtanstrich im Bad oben fertigzumachen:


Dusche im Bad mit "Elefantenhaut"

Im Gäste-WC wurde zunächst mit den Fliesen auf der Vorwandinstallation begonnen. Hier soll das Cherie Seladon Dekor von V&B demnächst uns und unsere Gäste erfreuen:


Die ersten Sockelfliesen kleben....

Schock am Mittag - Vier Dekorfliesen haben den Transport leider nicht überlebt :-(
Aber Ersatz wird bestellt und kommt hoffentlich bald... Es ist ja schließlich Freitag der 13. ;-)

Das Zwischenergebnis ist trotzdem schon sehr ansprechend!


Den Tages- und Wochenabschluss machte dann die erste Reihe in der Dusche...
Darauf kann man doch aufbauen!

Keine Kommentare :

Kommentar posten